Mein Hund gehört zu mir!

Im Jahr 2018 zog sie bei uns ein, 6 Monate jung und tollpatschig, kam sie uns entgegen. Nach dem Tod unseres ersten Hundes entschieden wir uns wieder für einen Hund, der gerettet wurde. Jeder, der sich für ein Haustier entscheidet, entscheidet sich damit für das Tier zu sorgen und es nicht einfach im Stich zu lassen.
Es stand also fest, dass sie natürlich mit uns kommt. Die Kinder haben sogar dafür extra ein Video für unseren Vermieter gedreht und alle ihre Schokoladenseiten gezeigt. Sie ist willkommen und wir glücklich. Ihre erste große Reise. Natürlich wäre es langweilig, hätte man sofort einen Plan.

Normalerweise nimmt der Rückkehrer den Hund mit zum Flughafen, der Hund reist unten im Flugzeug mit und man holt ihn nach Ankunft ab. Man kann auch einen „Tür zu Tür Service“ buchen und der Hund wird dann nach Hause gebracht.

Normalerweise ist leider nicht. Unser Originalplan war, sie hier im Krankenhaus in Pflege zu geben und erst 14 Tage nach unserer Abreise nachzuholen, wenn unsere Quarantäne abgelaufen ist.
Nun wurde dieser Gedanke leider nicht angenehmer. Sie in Houston zu wissen, ohne Anschluss, mit 7 Stunden Zeitverschiebung und dem drohenden Embargo. Es ist einfach zu heiss und die Fluggesellschaften nehmen mitunter bis September keine Tiere mit.
Ich fragte mich also in Halle durch, wer kann unseren Hund für bis zu 4 Wochen aufnehmen? Eine andere Expat Familie, die nach D zurückgezogen ist, hatte ihren Hund zu ihrer Familie vorgeschickt. Da bei uns aber alle arbeiten müssen, war das auch keine Möglichkeit. Außerdem sind in allen Haushalten Katzen anwesend.

Nach Gesprächen mit zwei Freunden, tauchte ein Name immer wieder auf und ich versuchte mein Glück.

„Hey, wir kennen uns zwar nicht und du kennst auch unseren Hund nicht, aber kannst du sie in deiner Pension aufnehmen?“

Er stimmte unserem Plan zu. Sehr glücklich konnten wir nun die weitere Planung mit der Firma aufnehmen, die den Hund für uns umziehen wird.
Am 1.8. wird sie das erste Mal deutschen Boden betreten. Wir hoffen es geht alles gut. Sogar versichert ist sie schon.

Hier muss ich den Hund nicht anmelden und auch keine Steuern dafür zahlen, eine Versicherung ist freiwillig. Geimpft muss er sein.
Jetzt müssen wir nur noch ankommen und alles für sie vorbereiten, dann können wir sie abholen. Special thanks an dich, die du mir geholfen hast, ihr Futter schon vorab in Halle zu besorgen!

Ohne Freunde und Familie wären wir jetzt nicht so weit. Ohne sie hätten wir keinen Schlafplatz, den Hund in Houston und wahrscheinlich auch das Haus nicht bekommen.
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.